Dietmar Lutz

Back to Name I Print I Photography I Object I All



'Strandung' by Dietmar Lutz

 Published by VogelART


Dietmar Lutz

Nr. 2/15 - Price 2.500,00 €


Dietmar Lutz

Nr. 4/15 - Price 2.500,00 €

Dietmar Lutz

Nr. 6/15 - Price 2.500,00 €


Dietmar Lutz

Nr. 7/15 - Price 2.500,00 €

Dietmar Lutz

Nr. 8/15 - Price 2.500,00 €

Dietmar Lutz

Nr. 9/15 - Price 2.500,00 €


Dietmar Lutz

Nr. 11/15 - Price 2.500,00 €

Dietmar Lutz

Nr. 12/15 - Price 2.500,00 €


Dietmar Lutz

Nr. 13/15 - Price 2.500,00 €

Dietmar Lutz

Nr. 14/15 - Price 2.500,00 €

Dietmar Lutz

Nr. 15/15 - Price 2.500,00 €



Strandung – After the group exhibition HAPPINESS IS A STATE OF MIND at the Kunsthalle Düsseldorf in early 2022, we got to know Dietmar Lutz. His works fascinated us immediately - they tell stories on countless meters of canvas. Each picture on the canvases stands on its own and yet there is a sequence that immerses the viewer in another world. And that's exactly what we wanted to realize in an edition. This is how the new unique edition "Strandung" by Dietmar Lutz was created. This wonderful edition was created by printing three of his motifs on a 305 x 54 cm canvas. Subsequently, another fourth hand-painted motif by Lutz was added, which varies with each work. A short story or "diary scroll" of the summer of 2022. Four motifs. One story. The edition of 15, each copy has a different final motif, the work is delivered rolled and can be placed freely. Published by VogelART 2022. Part of the proceeds will go to Münchner Aids-Hilfe e.V.

Strandung – Nach der Gruppenausstellung HAPPINESS IS A STATE OF MIND in der Kunsthalle Düsseldorf Anfang 2022 lernten wir Dietmar Lutz kennen. Seine Arbeiten faszinierten uns sofort – sie erzählen auf unzähligen Metern Leinwand Geschichten. Jedes Bild auf den Stoffbahnen steht für sich und doch ergibt sich ein Ablauf, der den Betrachter in eine andere Welt eintauchen lässt. Und genau das wollten wir in einer Edition umsetzen. So entstand die neue unikatere Edition „Strandung“ von Dietmar Lutz. Diese wunderbare Edition entstand durch den Druck von drei seiner Motive auf einer 305 x 54 cm Leinwandbahn. Anschließend wurde ein weiteres, viertes handgemaltes Motiv von Lutz ergänzt, das bei jedem Werk variiert. Eine Kurz-Geschichte oder „Tagebuchrolle“ des Sommers 2022. Vier Motive. Eine Geschichte. Die Edition von 15, wobei jedes Exemplar ein anderes Schluss-Motiv hat, die Arbeit wird gerollt geliefert und kann frei platziert werden. Published by VogelART 2022. Ein Teil des Erlöses geht an die Münchner Aids-Hilfe e.V.



Dietmar Lutz (1968) is known for his large-format paintings – they are impressions of private spheres and at the same time reflect the question of how we see the world, how it is depicted and what role the artist and the viewer take. His style is reminiscent of the impressionists, but also of painting in the here and now. His motifs are figurative and abstract at the same time. At the same time they seem casual and sketchy. Highlights. But at the same time convey in a great way the captured momentum. He shows "modern life", tells stories in infinite meters of canvas – in the Kunsthalle Düsseldorf it was 25 by 1.67 meters. They give pleasure and make you dream. The works capture memories and they always show new facets of everyday life. Painting happens on the canvas strips lying on the floor - almost every day Dietmar Lutz paints a work, on the roll that seemingly never ends. During the pandemic, he painted a picture every day from August 2020 to August 2021 and published the 365 works in the book "One Year". Lutz lives and works in Düsseldorf.

 

Dietmar Lutz studied at the Düsseldorf Art Academy, where he was a guest professor; he lived in London from 2000 to 2004. He is co-founder of the German-British artist collective hobbypopMUSEUM , with whom he has exhibited in San Francisco, Paris, Mumbai, London, New Castle, Birmingham, Antwerp, Prague, Athens, Istanbul, among others.

 

He has had numerous group and solo exhibitions, among others. in the Kunsthalle Düsseldorf, Palais de Tokyo, Paris, K20/K21 - Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, Tate Britain, London, Royal Academy of Arts, London, Jeffrey Deitch, New York, Kunstverein Hannover, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf, Dortmunder Kunstverein, KIT Kunst im Tunnel, Düsseldorf, Kunstverein Hannover, CCA Centro Cultural Andratx, Mallorca, Freies Museum Berlin, ARQUEBUSE Geneva, Bloomberg SPACE, London, Deste Foundation, Greece, Bonner Kunstverein, 1. Athens Biennial and many more.  

Dietmar Lutz (1968) ist für seine großformatigen Gemälde bekannt – sie sind Impressionen von Privatsphären und reflektieren zugleich die Frage danach, wie wir die Welt sehen, wie diese dargestellt wird und welche Rolle der Künstler und der Betrachter einnimmt. Sein Stil erinnert sowohl an die Impressionisten, aber eben auch an die Malerei im Hier und Jetzt. Seine Motive sind figurativ und abstrakt zugleich. Dabei wirken sie lässig und skizzenhaft. Streiflichter. Vermitteln aber gelichzeitig auf großartige Weise das eingefangene Momentum. Er zeigt „das moderne Leben“, erzählt in unendlichen Metern Leinwand Geschichten – in der Kunsthalle Düsseldorf waren es 25 mal 1,67 Meter. Sie machen Freude und lassen träumen. Die Arbeiten halten Erinnerungen fest und sie zeigen immer wieder neue Facetten des Alltags. Die Malerei passiert auf den am Boden liegenden Leinwandbahnen – fast täglich malt Dietmar Lutz eine Arbeit, auf der Rolle, die scheinbar nie endet. Während der Pandemie malte er von August 2020 bis August 2021 jeden Tag ein Bild und veröffentlichte die 365 Arbeiten im Buch „Ein Jahr“. Lutz lebt und arbeitet in Düsseldorf.  

 

Dietmar Lutz studierte an der Kunstakademie Düsseldorf, wo er Gastprofessor war, er lebte 2000 bis 2004 in London. Er ist Mitbegründer des deutsch-britischen Künstlerkollektivs hobbypopMUSEUM , mit dem er u.a. in San Francisco, Paris, Mumbai, London, New Castle, Birmingham, Antwerpen, Prag, Athen, Istanbul ausstellte.  

 

Er hatte zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen u.a. in der Kunsthalle Düsseldorf, Palais de Tokyo, Paris,  K20/K21 - Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, Tate Britain, London, Royal Academy of Arts, London, Jeffrey Deitch, New York, Kunstverein Hannover, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf, Dortmunder Kunstverein, KIT Kunst im Tunnel, Düsseldorf, Kunstverein Hannover, CCA Centro Cultural Andratx, Mallorca, Freies Museum Berlin, ARQUEBUSE Genf, Bloomberg SPACE, London, Deste Foundation, Griechenland, Bonner Kunstverein, 1. Athen Biennale und vielen mehr.